Jeden Tag steigt die Zahl der syrischen Kinder, die notgedrungen in Damaskus in Waisenhäusern landen. Vom Neugeborenen bis zum Jugendlichen haben alle Kinder schlimmste Erlebnisse durchlitten und sind oftmals in sehr schlechter körperlicher und seelischer Verfassung. Die Fülle an Kindern und der Mangel an so vielem ermöglicht den Helfern leider oftmals nur die Versorgung der Kinder mit dem Nötigsten – wenn überhaupt.

Mit einem dieser Waisenhäuser arbeiten wir zusammen, statten die Kinder unter anderem mit Jacken, Pullover, (Haus-)Schuhe, Kleider sowie Mal- und Schreibutensilien und anderen Dingen des täglichen Bedarfs aus.